Unse­re Fra­gen an…

Bene­dikt Trös­ter, Int. Com­mu­ni­ca­ti­ons Mana­ger, VAUDE Sport GmbH & Co. KG

1. Wel­chen The­men ver­lei­hen Sie eine Stimme?

Für uns ist es als Mar­ke VAUDE gene­rell wich­tig, Hal­tung zu rele­van­ten gesell­schaft­li­chen The­men zu bezie­hen. Das Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Spek­trum ist daher rela­tiv breit und geht weit über unser Kern­ge­schäft von funk­tio­nel­len Out­door-Pro­duk­ten hin­aus. Als Unter­neh­men wol­len wir zei­gen, dass nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten erfolg­reich ist, wenn es in einer Stra­te­gie ver­an­kert ist. Und dass wir ange­sichts des Kli­ma­wan­dels und immer knap­per wer­den­der Res­sour­cen die Trans­for­ma­ti­on in eine öko­lo­gi­sche Kreis­lauf­wirt­schaft for­cie­ren müs­sen. Koope­ra­ti­on und Gemein­wohl sind kein Nice-to-have, son­dern eine glo­ba­le Schicksalsfrage.

2. Wel­che Worthülse(n) kön­nen Sie nicht mehr sehen?

Oh, da gibt es eine gan­ze Men­ge. 😊 Rela­tiv weit oben steht der­zeit noch Pur­po­se Mar­ke­ting. Lei­der auch der Begriff Nach­hal­tig­keit. Die­ser impli­ziert heu­te alles und nichts und lässt einen sehr brei­ten Inter­pre­ta­ti­ons-Spiel­raum als Pseud­onym für „das Gute“. Den­noch benut­ze ich die­se Wort­hül­se tat­säch­lich täg­lich selbst (sie­he oben).

3. Gibt es Tools, die sie nicht mehr mis­sen möch­ten, und welche?

Beruf­lich: Das Über­set­zungs­tool Deepl.   Pri­vat: Mei­ne Handkreissäge.

4. Wel­che Ver­ant­wor­tung trägt PR?

Durch Spra­che und Bil­der lässt sich Wirk­lich­keit gestal­ten. Dadurch haben Kom­mu­ni­ka­to­ren eine hohe gesell­schaft­li­che Verantwortung.

5. Und was ist Ihre per­sön­li­che Moti­va­ti­on, in die­sem Berufs­feld zu arbeiten?

Die täg­li­che Abwechs­lung an The­men, Auf­ga­ben und Men­schen. Die PR Arbeit bie­tet ein dyna­mi­sches Umfeld, dass einen zwingt, sich stän­dig neu zu erfin­den und wei­ter zu ent­wi­ckeln. Als lei­den­schaft­li­cher Sport­ler bin ich in der Out­door-Bran­che natür­lich gut aufgehoben.

6. Haben Sie ein Vorbild?

Nein.

7. Und ein Arbeitsmotto?

Frei nach der Ordens­re­gel des Hei­li­gen Bene­dikt. „Ora et collabora.“

8. Aus der Erfah­rung gespro­chen – gibt es eine Erkennt­nis, die Sie Ihren Bran­chen­kol­le­gen mit­ge­ben wollen?

Eine Pil­le Gelas­sen­heit zum Früh­stück scha­det nie.

9. Was macht gute Kom­mu­ni­ka­ti­on aus?

Inte­grier­te Kom­mu­ni­ka­ti­on ist, wenn Wor­te und Taten übereinstimmen.

10. E‑Mail, Face to Face oder Video-Konferenz?

Alles hat sei­ne Berech­ti­gung. Alles zu sei­ner Zeit. Aber am meis­ten zählt für mich immer noch das gespro­che­ne Wort.

11. Wie gestal­ten Sie die Zukunft?

Indem ich ver­su­che, die guten Din­ge von ges­tern heu­te bes­ser zu machen.

Sind Sie bereit, Ihre Pres­se­ar­beit zu revolutionieren?

Jetzt …

pressbasePLUS
Online-Präsentation 

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin:

Dienstag, 9. Juli, 15.00 Uhr

Donnerstag, 11. Juli, 11.00 Uhr

Dienstag, 16. Juli, 15.00 Uhr

Freitag, 19. Juli, 11.00 Uhr