21.07.2020

Unser PR-Fragebogen

Hein­rich Hüntelmann_Ravensburger AG

1. Wel­chen The­men ver­lei­hen Sie eine Stim­me?
The­men, die aus­drü­cken, wofür mein Arbeit­ge­ber steht und was er anstrebt. Der­zeit vor allem: Wan­del im Unter­neh­men, Inter­na­tio­na­li­sie­rung, aber auch Aktu­el­les wie der Puz­zle­boom in Coro­na­zei­ten. Puz­zle…
1. Wel­chen The­men ver­lei­hen Sie eine Stim­me?
The­men, die aus­drü­cken, wofür mein Arbeit­ge­ber steht und was er anstrebt. Der­zeit vor allem: Wan­del im Unter­neh­men, Inter­na­tio­na­li­sie­rung, aber auch Aktu­el­les wie der Puz­zle­boom in Coro­na­zei­ten. Puz­zles waren nach Des­in­fek­ti­ons­mit­teln und Mund­schutz das gefrag­tes­te Pro­dukt – ein schö­ner Auf­hän­ger.
2. Wel­che Worthülse(n) kön­nen Sie nicht mehr sehen?
Ich weiß gar nicht, wo ich anfan­gen soll: „Con­tent“ etwa. Der wird zitiert wie Mas­sen­wa­re, die in Eimer passt und über die Kund­schaft aus­ge­leert wird. Oder „Sto­ry­tel­ling“ – es geht so leicht über die Lip­pen, aber die packen­den Sto­rys blei­ben aus. Und damit sol­len Reich­wei­te und Inter­es­se erzielt wer­den?
3. Gibt es Tools, die sie nicht mehr mis­sen möch­ten, und wel­che?
Micro­soft „Teams“ möch­te und kann ich nicht mehr mis­sen. Erstaun­lich, wie es unse­re Arbeits­wei­se ver­än­dert und ein­löst, was sein Name sagt: näm­lich im Team arbei­ten, von über­all, ohne Rei­se­ki­lo­me­ter. Ich war auch immer ein Fan von mind­maps, gera­de als Online-Lösung – für Brain­stor­mings und Visua­li­sie­rung von Zusam­men­hän­gen.
4. Wel­che Ver­ant­wor­tung trägt PR?
Eine moder­ne, offe­ne Gesell­schaft erwar­tet von Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen immer mehr Trans­pa­renz und will ver­ste­hen, was dort vor sich geht. Dies im Sin­ne des Unter­neh­mens ehr­lich zu gestal­ten liegt in der Ver­ant­wor­tung der Public Rela­ti­ons – in guten wie in schlech­ten Zei­ten.
5. Und was ist Ihre per­sön­li­che Moti­va­ti­on, in die­sem Berufs­feld zu arbei­ten?
Hal­tun­gen ana­ly­sie­ren und ver­ste­hen, stra­te­gisch mit Infor­ma­tio­nen und Bot­schaf­ten umge­hen, ein öffent­li­ches Bild mit zu for­men, den Puls­schlag der Medi­en spü­ren, Geschich­ten fin­den und erzäh­len, mit Spra­che han­tie­ren – ein tol­les Auf­ga­ben­ge­biet.
6. Haben Sie ein Vor­bild?
Nein, weder beruf­lich noch pri­vat. Ich glau­be, ich bin ein­fach anders gestrickt und auf­ge­wach­sen.
7. Und ein Arbeits­mot­to?
Ach, die­se Arbeits­mot­tos… “If you tell the truth, you don’t have to remem­ber anything.” Von Mark Twain, den ich ver­eh­re.
8. Aus der Erfah­rung gespro­chen – gibt es eine Erkennt­nis, die Sie Ihren Bran­chen­kol­le­gen mit­ge­ben wol­len?
Brau­chen die das? Für mich habe ich gelernt: Zu vie­le Abstim­mun­gen und Kom­pro­mis­se ver­dün­nen das Werk und machen krank.
9. Was macht gute Kom­mu­ni­ka­ti­on aus?
Kla­re Spra­che, authen­ti­sches Auf­tre­ten, und sich mal in die Schu­he des­je­ni­gen stel­len, mit dem ich kom­mu­ni­zie­re.
10. E‑Mail, Face to Face oder Video-Kon­fe­renz?
Je nach­dem. Bei der Audio-Kon­fe­renz kann man wenigs­tens neben­her arbei­ten 😉
11. Wie gestal­ten Sie die Zukunft?
Ist mir viel zu groß. Die Zukunft wird mich gestal­ten. Ansons­ten trifft sich unser PR-Team jedes Jahr zu einem zwei­tä­gi­gen Stra­te­gie-Work­shop: Wie ver­än­dern sich die Medi­en? Wie die PR? Und ver­än­dern wir uns mit? Wir nen­nen den Work­shop seit lan­gem „Grä­te“ – eine Stüt­ze im beweg­li­chen Orga­nis­mus.


Zurück

pressbasePLUS
Online-Präsentation 

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin:

Dienstag, 9. Juli, 15.00 Uhr

Donnerstag, 11. Juli, 11.00 Uhr

Dienstag, 16. Juli, 15.00 Uhr

Freitag, 19. Juli, 11.00 Uhr

Vielen Dank für Ihr Interesse

Füllen Sie das folgende Formular aus und es wird sich so schnell wie möglich jemand aus unserem Team mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kontakt

Datenschutzhinweis

15 + 6 =

Ansprechpartner

Vertrieb 

Claudia Schikarski

Nikola Burckhardt-Brandt

Kundenbetreuung / Projektmanagement 

Sabine von Assel