Künstliche Intelligenz

Mit ChatGPT und myconvento die Pressemitteilung pitchen

Praxistest zeigt: Methode funktioniert!

von | 14. Mai 2024 | PR-KnowHow

Beitrag teilen:

Matthias Biebl von rlvnt zeigte bei unserem PR-Impuls Mitte April, wie sich Medienarbeit mit Chat GPT und myconvento individualisieren lässt (siehe unser Blogbeitrag “Wie KI hilft, Medienarbeit auf ein neues Level zu bringen”.)  In seinem KOM-Beitrag (Magazin für Kommunikation) von Anfang Mai erklärte er schrittweise nochmal genau seine Vorgehensweise und mit welchen Prompts er Chat GPT gefüttert hat.

Danach hat er einen Test gemacht und eine Pressemitteilung verschickt, zum einen über einen konventionellen Verteiler, zum anderen über einen KI-basierten Verteiler mit individueller Ansprache. Ergebnis: Bei der Presseaussendung in den zwei Gruppen (KI-Testgruppe und Kontrollgruppe mit konventionellem Verteiler) meldete sich ein Journalist aus der KI-Gruppe drei Minuten nach der Mail mit der Nachricht: „So ein Zufall, ich arbeite gerade an einer Serie zu genau dem gleichen Thema“. Binnen einer Woche haben sich 30 Prozent der angeschriebenen Journalisten auf die Aussendung hin gemeldet  und sich aktiv in Verbindung gesetzt. In der Kontrollgruppe war dies nicht der Fall. Es funktioniert also! Viel Spaß bei der Lektüre.

Wobei wir Ihnen gerne auch behilflich sind.

Backoffice

Professionelles Fulfillment.

Datenimport

Übernahme Ihrer vertrauten Datenbasis.

E-Mail-Templates

Responsiv und CD-konform.

Unsere Online-Events

PR-Impuls

Ihr Forum für PR Insights, Experten-Input und digitales Networking.

Offene Webinare

myconvento schnell und unverbindlich kennenlernen.